Dem Glück auf der Spur: Warum haben manche Menschen mehr Glück?

28/10/2016 Main

Hand aufs Herz: Wer von euch hat schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, wenn man tatsächlich ein Millionär wäre? Wie ist es, wenn man bei Günther Jauch bei „Wer wird Millionär“ auf dem heißen Stuhl sitzt und wirklich zu solch einem wird? Oder der immer wieder gleich ausgefüllte Lottoschein rentiert sich doch einmal? Und Las Vegas lockt natürlich auch. Nicht nur dich oder mich, sondern jährlich mehr als 40 Millionen Reisende von der ganzen Welt, die sich an den Black-Jack-Tischen, beim Roulette oder am Spielautomat Rotamint ausprobieren. Optionen über Optionen, die einen da regelmäßig locken; und dabei schaffen nur die wenigsten unter uns den großen Wurf. Schließlich ist die Chance im Lotto zu gewinnen wie hoch? Richtig. 1 zu 140 Millionen, wenn man den Jackpot, also sechs Richtige, plus Superzahl abräumen möchte. So viele Menschen leben noch nicht einmal in der Bundesrepublik. Die Wahrscheinlichkeit für einen Sechser ist da schon deutlich realistischer mit 1 zu 15 Millionen. Noch realistischer ist es aber, von einem Blitz getroffen zu werden, an Krebs zu erkranken, einen Autounfall zu erleiden oder überfallen zu werden. Was also macht den Reiz des Glücksspiels aus? Was bringt uns dazu, zig Euros, sogar unser ganzes Vermögen an einem Abend auf den Kopf zu hauen? Read more

Hand aufs Herz: Wer von euch hat schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, wenn man tatsächlich ein Millionär wäre? Wie ist es, wenn man bei Günther Jauch bei „Wer wird Millionär“ auf dem heißen Stuhl sitzt und wirklich zu solch einem wird? Oder der immer wieder gleich ausgefüllte Lottoschein rentiert sich doch einmal? Und Las Vegas lockt natürlich auch. Nicht nur dich oder mich, sondern jährlich mehr als 40 Millionen Reisende von der ganzen Welt, die sich an den Black-Jack-Tischen, beim Roulette oder am Spielautomat Rotamint ausprobieren. Optionen über Optionen, die einen da regelmäßig locken; und dabei schaffen nur die wenigsten unter uns den großen Wurf. Schließlich ist die Chance im Lotto zu gewinnen wie hoch? Richtig. 1 zu 140 Millionen, wenn man den Jackpot, also sechs Richtige, plus Superzahl abräumen möchte. So viele Menschen leben noch nicht einmal in der Bundesrepublik. Die Wahrscheinlichkeit für einen Sechser ist da schon deutlich realistischer mit 1 zu 15 Millionen. Noch realistischer ist es aber, von einem Blitz getroffen zu werden, an Krebs zu erkranken, einen Autounfall zu erleiden oder überfallen zu werden. Was also macht den Reiz des Glücksspiels aus? Was bringt uns dazu, zig Euros, sogar unser ganzes Vermögen an einem Abend auf den Kopf zu hauen? Read more

 

Erstmalig schwarze Zahlen: Das Streaming boomt, oder?

28/10/2016 Main

Schallplatten, CDs und Co. sind out. Anstelle dessen bedient sich der Konsument nach Lust und Laune aus dem virtuellen Musikregal. Die Streamingdienste bieten ihm dafür mittlerweile alle Freiheiten. Denn rund um die Uhr kann man auf den Musikportalen shoppen gehen und den einen oder anderen Cent springen lassen. Manchmal sogar etwas mehr, denn Streaming ist nicht so günstig, wie es scheint. Dennoch war das Streaming bislang ein Verlustgeschäft für die Musikbranche. Zwei Jahrzehnte lang rannte man seinen Millionen hinterher. Doch nun scheint es sich auszuzahlen. Erstmalig konnten im letzten Jahr tatsächlich schwarze Zahlen geschrieben werden. Um rund 45,2 Prozent stieg der jährliche Umsatz im Jahr 2015 auf etwa 2,9 Milliarden US-Dollar an. Kein Wunder. Geht die Musikbranche doch zunehmend verstärkt gegen die Billig- und Kostenlos-Angebote auf YouTube und anderen Videoportalen vor. Ganz nach dem Motto: Wer nicht zahlt, hat hier nichts zu suchen und kann sich seine Musik woanders besorgen. Read more

Schallplatten, CDs und Co. sind out. Anstelle dessen bedient sich der Konsument nach Lust und Laune aus dem virtuellen Musikregal. Die Streamingdienste bieten ihm dafür mittlerweile alle Freiheiten. Denn rund um die Uhr kann man auf den Musikportalen shoppen gehen und den einen oder anderen Cent springen lassen. Manchmal sogar etwas mehr, denn Streaming ist nicht so günstig, wie es scheint. Dennoch war das Streaming bislang ein Verlustgeschäft für die Musikbranche. Zwei Jahrzehnte lang rannte man seinen Millionen hinterher. Doch nun scheint es sich auszuzahlen. Erstmalig konnten im letzten Jahr tatsächlich schwarze Zahlen geschrieben werden. Um rund 45,2 Prozent stieg der jährliche Umsatz im Jahr 2015 auf etwa 2,9 Milliarden US-Dollar an. Kein Wunder. Geht die Musikbranche doch zunehmend verstärkt gegen die Billig- und Kostenlos-Angebote auf YouTube und anderen Videoportalen vor. Ganz nach dem Motto: Wer nicht zahlt, hat hier nichts zu suchen und kann sich seine Musik woanders besorgen. Read more

 

Lohnt sich YouTube überhaupt noch?

10/10/2016 Main

Es ist kein Geheimnis mehr. Seit Jahren verdient sich eine Unzahl an Menschen via Internet eine goldene Nase. Ob auf YouTube, als Travel Writer oder eben als Seller auf Amazon – Überall lauern Geldquellen für Freelancer. Doch lohnt sich das Geschäftsmodell mit dem Internet überhaupt noch? Read more

Es ist kein Geheimnis mehr. Seit Jahren verdient sich eine Unzahl an Menschen via Internet eine goldene Nase. Ob auf YouTube, als Travel Writer oder eben als Seller auf Amazon – Überall lauern Geldquellen für Freelancer. Doch lohnt sich das Geschäftsmodell mit dem Internet überhaupt noch? Read more

 

PA-Anlagen - Leitfaden für Anfänger

30/09/2016 Main

Ein Soundcheck vor einer öffentlichen Veranstaltung ist dies ein wichtiger Bestandteil, um ein Live-Event vorzubereiten. Read more

Ein Soundcheck vor einer öffentlichen Veranstaltung ist dies ein wichtiger Bestandteil, um ein Live-Event vorzubereiten. Read more

 

Woher weiß die „Dein Mix der Woche“ Playlist genau, was wir hören wollen?

27/09/2016 Main

Jeden Montag wird „Dein Mix der Woche“ mit einer neuen Sammlung von Songs aktualisiert. Ich bin jedes Mal beeindruckt, wie Spotify Musik, die ich noch nie gehört habe und die ich mag, findet. Read more

Jeden Montag wird „Dein Mix der Woche“ mit einer neuen Sammlung von Songs aktualisiert. Ich bin jedes Mal beeindruckt, wie Spotify Musik, die ich noch nie gehört habe und die ich mag, findet. Read more

 

Die Elbphilharmonie Hamburg - Tradition verschmilzt mit der Moderne

25/09/2016 Main

Mit der Eröffnung der Elbphilharmonie Hamburg am 11. und 12. Januar 2017 schmiedet Hamburg seinen Weg als Hafenstadt und eine Stadt der Musik, und stellt damit erneut unter Beweis, dass die Stadt ihre Zukunft auf Kontrast basierend gestaltet. Im Stadtteil Hafencity - Europas größtem innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekt, zwischen dem UNESCO-Weltkulturerbe, der Speicherstadt, und dem Hafen – entsteht diese einzigartige Konzerthalle als neuer Magnet für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Das spektakuläre Gebäude besteht aus drei Konzertsälen mit einem vielfältigen Musikprogramm, ein umfassendes Musikbildungsprogramm, ein Hotel, sowie die Plaza - eine öffentliche Aussichtsplattform in einer Höhe von 37 Metern, die Besuchern einen herrlichen Blick auf die Stadt bietet. Read more

Mit der Eröffnung der Elbphilharmonie Hamburg am 11. und 12. Januar 2017 schmiedet Hamburg seinen Weg als Hafenstadt und eine Stadt der Musik, und stellt damit erneut unter Beweis, dass die Stadt ihre Zukunft auf Kontrast basierend gestaltet. Im Stadtteil Hafencity - Europas größtem innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekt, zwischen dem UNESCO-Weltkulturerbe, der Speicherstadt, und dem Hafen – entsteht diese einzigartige Konzerthalle als neuer Magnet für Einheimische und Gäste gleichermaßen. Das spektakuläre Gebäude besteht aus drei Konzertsälen mit einem vielfältigen Musikprogramm, ein umfassendes Musikbildungsprogramm, ein Hotel, sowie die Plaza - eine öffentliche Aussichtsplattform in einer Höhe von 37 Metern, die Besuchern einen herrlichen Blick auf die Stadt bietet. Read more

 

Das Opfer des Musikstreamings: die Schallplatte

29/08/2016 Main

Erinnert ihr euch noch an jene Zeiten, in denen anstelle eines USB-Sticks oder eines Online-Streamings Schallplatten aufgelegt wurden? Jene Objekte, die mehr wie ein UFO als ein handlicher Tonträger anmuteten? Gerade für die jüngere Generation wird wohl dieses Relikt aus vergangenen Zeit fast vergessen sein, ebenso wie die typischen Geräusche und die damit verbundenen Probleme. Denn nicht jeder konnte sich einen Plattenspieler leisten, weshalb sich Freunde, Nachbarn oder Familienmitglieder gern zum Gemeinschaftshören versammelten oder ihre Schallplatten austauschten. Read more

Erinnert ihr euch noch an jene Zeiten, in denen anstelle eines USB-Sticks oder eines Online-Streamings Schallplatten aufgelegt wurden? Jene Objekte, die mehr wie ein UFO als ein handlicher Tonträger anmuteten? Gerade für die jüngere Generation wird wohl dieses Relikt aus vergangenen Zeit fast vergessen sein, ebenso wie die typischen Geräusche und die damit verbundenen Probleme. Denn nicht jeder konnte sich einen Plattenspieler leisten, weshalb sich Freunde, Nachbarn oder Familienmitglieder gern zum Gemeinschaftshören versammelten oder ihre Schallplatten austauschten. Read more

 

Von der Mythologie zur Unterhaltungsmusik: Musik im Wandel der Zeit

29/08/2016 Main

Wir kommunizieren, immer und überall. Wenn wir nicht sprechen, dann tut das unser Körper für uns. Auch andere Formen der Kommunikation existieren, die bereits seit Anbeginn der Menschheit genutzt wurden. Vielmehr können diese Formen als Medien bezeichnen werden, etwa die Höhlenmalereien, die Rauchzeichen oder eben die Musik. Der Terminus, der vom griechischen Wort mousikḗ abstimmt, bedeutet so viel wie Tonkunst oder Musenkunst. Denn die alten Griechen sahen die Musik als Sprache der Götter an, die eine feste Einheit mit der Poesie und dem Tanz bildete. Zu zeremoniellen Riten, Feierlichkeiten und Kulten gehörten die Lyra, das Aulos und das Plektrum, auf denen die traditionellen Tetrachorde gespielt wurden, einfach dazu. Read more

Wir kommunizieren, immer und überall. Wenn wir nicht sprechen, dann tut das unser Körper für uns. Auch andere Formen der Kommunikation existieren, die bereits seit Anbeginn der Menschheit genutzt wurden. Vielmehr können diese Formen als Medien bezeichnen werden, etwa die Höhlenmalereien, die Rauchzeichen oder eben die Musik. Der Terminus, der vom griechischen Wort mousikḗ abstimmt, bedeutet so viel wie Tonkunst oder Musenkunst. Denn die alten Griechen sahen die Musik als Sprache der Götter an, die eine feste Einheit mit der Poesie und dem Tanz bildete. Zu zeremoniellen Riten, Feierlichkeiten und Kulten gehörten die Lyra, das Aulos und das Plektrum, auf denen die traditionellen Tetrachorde gespielt wurden, einfach dazu. Read more

 

Das Saxophone - ein Instrument das Sinnlichkeit suggeriert?

21/08/2016 Main

Das Saxophon wird oft in der Musik und im Kino verwendet, um Romantik zu suggerieren, z.B. das Saxophon-Solo am Ende von Dan Fogelbergs der "Same Old Lang Syne". Read more

Das Saxophon wird oft in der Musik und im Kino verwendet, um Romantik zu suggerieren, z.B. das Saxophon-Solo am Ende von Dan Fogelbergs der "Same Old Lang Syne". Read more

 

Die bestbezahlen DJs 2016

17/08/2016 Main

Wie in jedem Jahr hat das Wirtschaftsmagazin Forbes berechnet, wer die Schwerverdiener im Musikgeschäft sind. Während man sich bei den Popmusikern wohl ausmalen kann, dass Größen wie Taylor Swift und Katy Perry zur Top 10 zählen, gibt es auch beim DJ-Ranking keine wirkliche Überraschung. Und das, obwohl die Nummer Eins Calvin Harris einen leichten Einnahmeverlust von drei Millionen verzeichnete. Immerhin bleiben ihm im Jahr 2016 noch rund 63 Millionen US-Dollar als Einnahme. Das wird der britische DJ wohl verschmerzen können. Für den niederländischen DJ Tiësto lief es in den letzten Monaten deutlich besser, denn er konnte sich den zweiten Platz im Ranking sichern und überholte damit David Guetta mit einem Jahreseinkommen von 38 Millionen US-Dollar. Dieser verdiente seinesgleichen „lediglich“ 28 Millionen US-Dollar in den vergangenen zwölf Monaten. Read more

Wie in jedem Jahr hat das Wirtschaftsmagazin Forbes berechnet, wer die Schwerverdiener im Musikgeschäft sind. Während man sich bei den Popmusikern wohl ausmalen kann, dass Größen wie Taylor Swift und Katy Perry zur Top 10 zählen, gibt es auch beim DJ-Ranking keine wirkliche Überraschung. Und das, obwohl die Nummer Eins Calvin Harris einen leichten Einnahmeverlust von drei Millionen verzeichnete. Immerhin bleiben ihm im Jahr 2016 noch rund 63 Millionen US-Dollar als Einnahme. Das wird der britische DJ wohl verschmerzen können. Für den niederländischen DJ Tiësto lief es in den letzten Monaten deutlich besser, denn er konnte sich den zweiten Platz im Ranking sichern und überholte damit David Guetta mit einem Jahreseinkommen von 38 Millionen US-Dollar. Dieser verdiente seinesgleichen „lediglich“ 28 Millionen US-Dollar in den vergangenen zwölf Monaten. Read more

 

Die Home Studio Revolution

17/08/2016 Main

Klar, wenn man eher nur Semi-professionell ist und noch etwas entfernt vom großen Plattenvertrag und Manager, dann muss man sich meist selbst damit abmühen wenn man ordentliche Aufnahmen seiner besten Stücke haben will. Das Homerecording lässt sich im Vergleich zum Tonstudio mit einem vergleichsweise geringen finanziellen Aufwand realisieren und mittlerweile ist die Branche soweit entwickelt, dass Sie bereits gefährlich nah an die professionellen Aufnahmetechniken im Tonstudio kommt. Um die eigenen vier Wände in einen Proberaum zu verwandeln muss man dennoch einiges in die Hand nehmen – auch wenn das dann in diesem Fall nicht immer unbedingt nur Geld ist, sondern hauptsächlich Schalldämpfer und Kabel. Vor allem durch die Digitalisierung der Technik seit Ende der 90er Jahre ist so einiges – wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch – auch in diesem Bereich um einiges einfacher geworden. Worauf man heutzutage besonder achten sollte sind natürlich eine gute und vielseitige Soundkarte sowie auch die beste Software,  die man hierzu bekommen kann. Das Arrangieren, Mischen und Mastern kann heutzutage alles am Computer erledigt werden. Der Homerecording Markt expandiert – besonders seit Mitte der 2000er Jahre. Dies trifft besonders auf semiprofessionelle Musiker und diesen Markt zu. Im professionellen Markt gibt es eher begrenzte Zuwachsraten. Im Homerecording Studio lassen sich inzwischen Aufnahmen erstellen die höheren Ansprüchen gerecht werden und auch von der Qualität her nah an professionelle Produktionen kommen. Musikproduzenten wie Timbaland und andere fertigen bereits ihre Aufnahmen in Homerecording Studios an bevor Sie sie dann erst abschließend in einem größeren Tonstudio bearbeiten. Problematisch ist natürlich dass Professionelle Tontechniker aufgrund der extrem schnellen Verbreitung und Ausweitung des Homerecordings immer weniger Möglichkeiten und Nischen haben. Es gibt immer weniger Auftraggeber für große und professionelle Tonstudios. Dies hat bereits zum Niedergang größerer kommerzieller Tonstudios beigetragen.  Read more

Klar, wenn man eher nur Semi-professionell ist und noch etwas entfernt vom großen Plattenvertrag und Manager, dann muss man sich meist selbst damit abmühen wenn man ordentliche Aufnahmen seiner besten Stücke haben will. Das Homerecording lässt sich im Vergleich zum Tonstudio mit einem vergleichsweise geringen finanziellen Aufwand realisieren und mittlerweile ist die Branche soweit entwickelt, dass Sie bereits gefährlich nah an die professionellen Aufnahmetechniken im Tonstudio kommt. Um die eigenen vier Wände in einen Proberaum zu verwandeln muss man dennoch einiges in die Hand nehmen – auch wenn das dann in diesem Fall nicht immer unbedingt nur Geld ist, sondern hauptsächlich Schalldämpfer und Kabel. Vor allem durch die Digitalisierung der Technik seit Ende der 90er Jahre ist so einiges – wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch – auch in diesem Bereich um einiges einfacher geworden. Worauf man heutzutage besonder achten sollte sind natürlich eine gute und vielseitige Soundkarte sowie auch die beste Software,  die man hierzu bekommen kann. Das Arrangieren, Mischen und Mastern kann heutzutage alles am Computer erledigt werden. Der Homerecording Markt expandiert – besonders seit Mitte der 2000er Jahre. Dies trifft besonders auf semiprofessionelle Musiker und diesen Markt zu. Im professionellen Markt gibt es eher begrenzte Zuwachsraten. Im Homerecording Studio lassen sich inzwischen Aufnahmen erstellen die höheren Ansprüchen gerecht werden und auch von der Qualität her nah an professionelle Produktionen kommen. Musikproduzenten wie Timbaland und andere fertigen bereits ihre Aufnahmen in Homerecording Studios an bevor Sie sie dann erst abschließend in einem größeren Tonstudio bearbeiten. Problematisch ist natürlich dass Professionelle Tontechniker aufgrund der extrem schnellen Verbreitung und Ausweitung des Homerecordings immer weniger Möglichkeiten und Nischen haben. Es gibt immer weniger Auftraggeber für große und professionelle Tonstudios. Dies hat bereits zum Niedergang größerer kommerzieller Tonstudios beigetragen.  Read more

 

Fotografieren mit der Leica M9

17/08/2016 Main

Klar, Musik ist mein Leben! Aber manchmal braucht man eben auch was für die Augen – und deshalb habe ich mich nach beeindruckenden Erfahrungen auf einem Fotoworkshop eines Wochenends entschlossen, mir eine Leica M9 zuzulegen. Zugegebenermaßen ist das  nicht die günstigste Kamera, die man auf dem Markt bekommt, aber ich war einfach so beeindruckt von der Qualität der Bilder, die mein Kollege in dem Workshop produziert hatte, das ich gar nicht mehr anders konnte, als mir auch diese außergewöhnliche Kamera anzuschaffen, die das Fotografieren für jeden einzelnen revolutioniert. Ich hatte nach dem Workshop stundenlang damit verbracht mir die Fotografien dieser Person anzusehen. Dann habe ich recherchiert nach Leica – den verschiedenen Modellen und mir Berichte durchgelesen. Um dann am Ende die Kosten zu minimieren, habe ich nochmals im Internet recherchiert und bin über Portale wie Ebay, Amazon und alle möglichen Gebraucht und Second Hand Online Märkte gekommen, die es so gibt. Schließlich habe ich über die Metasuchmaschine gebraucht-kaufen, die im Prinzip alles andere was es so an online gebraucht Märkten gibt zusammenfasst, eine vergleichsweise günstige Leica gefunden (http://www.gebraucht-kaufen.at/leica-m9). Read more

Klar, Musik ist mein Leben! Aber manchmal braucht man eben auch was für die Augen – und deshalb habe ich mich nach beeindruckenden Erfahrungen auf einem Fotoworkshop eines Wochenends entschlossen, mir eine Leica M9 zuzulegen. Zugegebenermaßen ist das  nicht die günstigste Kamera, die man auf dem Markt bekommt, aber ich war einfach so beeindruckt von der Qualität der Bilder, die mein Kollege in dem Workshop produziert hatte, das ich gar nicht mehr anders konnte, als mir auch diese außergewöhnliche Kamera anzuschaffen, die das Fotografieren für jeden einzelnen revolutioniert. Ich hatte nach dem Workshop stundenlang damit verbracht mir die Fotografien dieser Person anzusehen. Dann habe ich recherchiert nach Leica – den verschiedenen Modellen und mir Berichte durchgelesen. Um dann am Ende die Kosten zu minimieren, habe ich nochmals im Internet recherchiert und bin über Portale wie Ebay, Amazon und alle möglichen Gebraucht und Second Hand Online Märkte gekommen, die es so gibt. Schließlich habe ich über die Metasuchmaschine gebraucht-kaufen, die im Prinzip alles andere was es so an online gebraucht Märkten gibt zusammenfasst, eine vergleichsweise günstige Leica gefunden (http://www.gebraucht-kaufen.at/leica-m9). Read more

 

Sind die Deutschen musikalisch?

15/08/2016 Main

Laut der letzten Umfrage des Branchenverbandes der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche SOMM ist das Lieblingsinstrument der Deutschen die Gitarre. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele das Gitarre-spielen als „cool“ empfinden. Die Grundlage und einige Akkorde zu spielen, sind schnell gelernt. Außerdem ist eine Gitarre im Vergleich zu einem Klavier ein kostengünstigeres Instrument. Laut der Umfrage spielen 15,9 Prozent der Musik-spielenden in Deutschland ein akustisches oder elektroakustisches Saiteninstrument. Dichtgefolgt von der Blockflöte mit 14,4 Prozent. Sie ist kostengünstig und klein und passt deshalb in jeden Haushalt. Read more

Laut der letzten Umfrage des Branchenverbandes der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche SOMM ist das Lieblingsinstrument der Deutschen die Gitarre. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele das Gitarre-spielen als „cool“ empfinden. Die Grundlage und einige Akkorde zu spielen, sind schnell gelernt. Außerdem ist eine Gitarre im Vergleich zu einem Klavier ein kostengünstigeres Instrument. Laut der Umfrage spielen 15,9 Prozent der Musik-spielenden in Deutschland ein akustisches oder elektroakustisches Saiteninstrument. Dichtgefolgt von der Blockflöte mit 14,4 Prozent. Sie ist kostengünstig und klein und passt deshalb in jeden Haushalt. Read more

 

Akkordeons – doch keine so eingestaubten Instrumente

24/07/2016 Main

Ich liebe Musik und freue mich immer, wenn ich auf neue, auch gern unbekannte, Künstler stoße. Read more

Ich liebe Musik und freue mich immer, wenn ich auf neue, auch gern unbekannte, Künstler stoße. Read more

 

10 Fakten über Tomorrow, die ihr wahrscheinlich nicht kanntet

21/07/2016 Main

Fakt 1. Die Lasershow kann für einige Menschen zu überwältigend sein. Read more

Fakt 1. Die Lasershow kann für einige Menschen zu überwältigend sein. Read more

 

Millerntor Gallery – ein Kulturprojekt mit sozialem Hintergrund

18/07/2016 Main

2010 verwandelte sich das Millerntor Stadion zum ersten Mal in eine Kunstausstellung mit sozialem Charakter. Der Kreis der mitwirkenden Künstler ist in der Zwischenzeit enorm gestiegen. Allerdings gehen nur 30 Prozent der Einnahmen der Millerntor Gallery an die teilnehmenden Künstler. Die sollen unter anderem die Wasser- und Sanitärversorgung in Äthiopien, Indien, Kenia, Nepal und Uganda zu verbessern. Read more

2010 verwandelte sich das Millerntor Stadion zum ersten Mal in eine Kunstausstellung mit sozialem Charakter. Der Kreis der mitwirkenden Künstler ist in der Zwischenzeit enorm gestiegen. Allerdings gehen nur 30 Prozent der Einnahmen der Millerntor Gallery an die teilnehmenden Künstler. Die sollen unter anderem die Wasser- und Sanitärversorgung in Äthiopien, Indien, Kenia, Nepal und Uganda zu verbessern. Read more

 

Kurze Geschichte der Tonaufnahme, oder wie Edison die Welt revolutionierte

15/07/2016 Main

Thomas Edison war wohl eines der größten Genies des ausgehenden 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts. Denn der aus Ohio stammende US-Amerikaner mit kanadischen Wurzeln ist für eine Vielzahl elektrischer und elektrotechnischer Erfindungen verantwortlich, die uns in ihrer abgewandelten und erweiterten Form noch heute begegnen, so auch der Phonograph, der den Weg für die moderne Tonaufnahme ebnete. Laut vielfältiger Quellen war es aber nicht etwa das Erfindungsgenie Edison, der die älteste erhaltene Tonaufnahme der Welt machte, sondern der Pariser Édouard-Léon Scott de Martinville. Dieser entwickelte rund 17 Jahre vor Edison den Phonautographen, eine graphische Aufzeichnungsmaschine für Schall. Der gelernte Drucker wollte damit verdeutlichen, wie Schallschwingungen bildhaft aussehen. Dafür ließ er eine auf einer Membran angebrachten Schweinborste durch einen rußgeschwärzten Zylinder mit Handkurbel laufen. Read more

Thomas Edison war wohl eines der größten Genies des ausgehenden 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts. Denn der aus Ohio stammende US-Amerikaner mit kanadischen Wurzeln ist für eine Vielzahl elektrischer und elektrotechnischer Erfindungen verantwortlich, die uns in ihrer abgewandelten und erweiterten Form noch heute begegnen, so auch der Phonograph, der den Weg für die moderne Tonaufnahme ebnete. Laut vielfältiger Quellen war es aber nicht etwa das Erfindungsgenie Edison, der die älteste erhaltene Tonaufnahme der Welt machte, sondern der Pariser Édouard-Léon Scott de Martinville. Dieser entwickelte rund 17 Jahre vor Edison den Phonautographen, eine graphische Aufzeichnungsmaschine für Schall. Der gelernte Drucker wollte damit verdeutlichen, wie Schallschwingungen bildhaft aussehen. Dafür ließ er eine auf einer Membran angebrachten Schweinborste durch einen rußgeschwärzten Zylinder mit Handkurbel laufen. Read more

 

Schallplatten digitalisieren: drei mögliche Wege

09/07/2016 Main

Interessanterweise bin ich ein wahrhafter Fan von Vinyl-Platten. Wahrscheinlich erinnert mich dieses Material sehr stark an den Beginn der ersten DJs und der Disco-Zeiten. Schließlich war in den 1970er und 1980er Jahren noch lange nicht an die CD, das MP3-Format oder sogar an Musik aus dem Rechner zu denken. Schließlich war der PC damals ein monströses Objekt, das mit all seinen Komponenten ganze Räume füllen konnte. Read more

Interessanterweise bin ich ein wahrhafter Fan von Vinyl-Platten. Wahrscheinlich erinnert mich dieses Material sehr stark an den Beginn der ersten DJs und der Disco-Zeiten. Schließlich war in den 1970er und 1980er Jahren noch lange nicht an die CD, das MP3-Format oder sogar an Musik aus dem Rechner zu denken. Schließlich war der PC damals ein monströses Objekt, das mit all seinen Komponenten ganze Räume füllen konnte. Read more

 

Musik selbst machen: vier bekannte Programme im Vergleich

03/07/2016 Main

Möchte man selbst Musik auf dem PC machen, so sollte man in erster Linie entscheiden, ob man eher zu den Anfängern oder den Fortgeschrittenen zählt. Entsprechend ist auch das jeweilige Programm auszuwählen. Read more

Möchte man selbst Musik auf dem PC machen, so sollte man in erster Linie entscheiden, ob man eher zu den Anfängern oder den Fortgeschrittenen zählt. Entsprechend ist auch das jeweilige Programm auszuwählen. Read more

 

Der beste Mac um Musik zu machen

10/06/2016 Main

Welches ist der beste Mac um Musik zu produzieren und zu bearbeiten? Hier sind die besten Apple Computer Optionen für Musiker. Es gab mal eine Zeit als man Musik nur produzieren konnte indem man sich ein Studio mietete für so viel Geld für das man normalerweise ein Haus mieten konnte. Aber die Zeit und die Technologie sind schnell und auch sie haben sich verändert. In den 1980ern gab es eine Revolution was die analoge Aufnahme zuhause anging. Ab den 1990ern übernahmen dann immer mehr und mehr Computer das Feld. Heutzutage kann man schließlich im Prinzip alles von Popsongs bis hin zu Filmsoundtracks auf einem Mac spielen. Aber welchen Mac sollte man sich zulegen? Dies ist die Frage, die wir hier beantworten wollen. Read more

Welches ist der beste Mac um Musik zu produzieren und zu bearbeiten? Hier sind die besten Apple Computer Optionen für Musiker. Es gab mal eine Zeit als man Musik nur produzieren konnte indem man sich ein Studio mietete für so viel Geld für das man normalerweise ein Haus mieten konnte. Aber die Zeit und die Technologie sind schnell und auch sie haben sich verändert. In den 1980ern gab es eine Revolution was die analoge Aufnahme zuhause anging. Ab den 1990ern übernahmen dann immer mehr und mehr Computer das Feld. Heutzutage kann man schließlich im Prinzip alles von Popsongs bis hin zu Filmsoundtracks auf einem Mac spielen. Aber welchen Mac sollte man sich zulegen? Dies ist die Frage, die wir hier beantworten wollen. Read more

Ein Tag des Sounds auf der Erde

07/06/2016 Main

Read more

 

Das "Global Soundscape Projekt"

06/05/2016 Main

Von wo das Soundscape Prinzip seit seinen Anfängen in den Tagen des World Soundscape-Projektes bis heute gekommen ist, zeigt die folgende Geschichte: Seit 2014 bereits, am „Earth Day“ , der am 22. April stattfindet, hat der Wissenschaftler Bryan Pijanowski versucht, den Sound der Erde über die Teilnahme tausender Menschen weltweit aufzunehmen. All diese Klangschnipsel sollten einen bisher nicht zustande gekommenen Soundtrack des Lebens auf der Erde wiedergeben und in der Form in der sie Jahr für Jahr zusammengetragen werden sollten Wissenschaftler diese nutzen, um Muster des Wandels in unserer sich verändernden Umwelt festzustellen. „Ich habe eine Kampagne gestartet um so viele Ökosysteme aufzunehmen wie möglich“ sagte Pijanowski, der an der Purdue Universität Soundscape Ökologe ist. „Aber es gibt nur begrenzte Orte auf der Welt, an denen ich sein kann, und so viele an denen ich nicht sein kann“ – und dann fiel mir ein, dass wir ja Billionen von Menschen auf diesem Planeten mit Smartphones haben. Die Arbeit von Pijanowski führt ihn gewöhnlich an Orte wie die Sonora Wüste oder den altgewachsenen Regenwald in Borneo, wo er Aufnahmen analysiert um mehr über die Gesundheit und die Dynamik von Ökosystemen zu lernen.: die Beziehungen zwischen Bio Diversität und Waldstruktur, oder wie es passiert, das natürliche Lebensgemeinschaften sich von Buschfeuern und Bränden erholen. Mit dem Globalen Soundscape Projekt und seiner mobilen Soundscape Recorder App bittet der Wissenschaftler Menschen, eine kurze Serie von Fragen zu beantworten darüber was sie gehört haben und wie sie sich fühlen. Die Aufnahme wird anschließend hochgeladen auf die „Global Soundscape Database“. „Wenn wir dies zu einem Teil der Earth Day Kultur machen, dann gelangt etwas nach draußen und fängt an etwas zu bilden, was dieses Sounds charakterisiert und was man dann von Jahr zu Jahr vergleichen kann. – Wir sollten ein gutes Verständnis davon haben, wie und ob wir einen lärmigeren Planeten schaffen, und wir sollte das Bewusstsein für Sounds schärfen. Hoffentlich werden Leute dadurch anhalten und zuhören. 

Von wo das Soundscape Prinzip seit seinen Anfängen in den Tagen des World Soundscape-Projektes bis heute gekommen ist, zeigt die folgende Geschichte: Seit 2014 bereits, am „Earth Day“ , der am 22. April stattfindet, hat der Wissenschaftler Bryan Pijanowski versucht, den Sound der Erde über die Teilnahme tausender Menschen weltweit aufzunehmen. All diese Klangschnipsel sollten einen bisher nicht zustande gekommenen Soundtrack des Lebens auf der Erde wiedergeben und in der Form in der sie Jahr für Jahr zusammengetragen werden sollten Wissenschaftler diese nutzen, um Muster des Wandels in unserer sich verändernden Umwelt festzustellen. „Ich habe eine Kampagne gestartet um so viele Ökosysteme aufzunehmen wie möglich“ sagte Pijanowski, der an der Purdue Universität Soundscape Ökologe ist. „Aber es gibt nur begrenzte Orte auf der Welt, an denen ich sein kann, und so viele an denen ich nicht sein kann“ – und dann fiel mir ein, dass wir ja Billionen von Menschen auf diesem Planeten mit Smartphones haben. Die Arbeit von Pijanowski führt ihn gewöhnlich an Orte wie die Sonora Wüste oder den altgewachsenen Regenwald in Borneo, wo er Aufnahmen analysiert um mehr über die Gesundheit und die Dynamik von Ökosystemen zu lernen.: die Beziehungen zwischen Bio Diversität und Waldstruktur, oder wie es passiert, das natürliche Lebensgemeinschaften sich von Buschfeuern und Bränden erholen. Mit dem Globalen Soundscape Projekt und seiner mobilen Soundscape Recorder App bittet der Wissenschaftler Menschen, eine kurze Serie von Fragen zu beantworten darüber was sie gehört haben und wie sie sich fühlen. Die Aufnahme wird anschließend hochgeladen auf die „Global Soundscape Database“. „Wenn wir dies zu einem Teil der Earth Day Kultur machen, dann gelangt etwas nach draußen und fängt an etwas zu bilden, was dieses Sounds charakterisiert und was man dann von Jahr zu Jahr vergleichen kann. – Wir sollten ein gutes Verständnis davon haben, wie und ob wir einen lärmigeren Planeten schaffen, und wir sollte das Bewusstsein für Sounds schärfen. Hoffentlich werden Leute dadurch anhalten und zuhören. 

Die Canon FD Linse - Eine oder Keine

06/05/2016 Main

Neulich habe ich mir eine neue Canon FD Linse zugelegt und möchte hier davon berichten, auch im Vergleich zu anderen Linsen von Canon und anderen Herstellern.  Die Canon FD 20 mm 2.8 ist eine relativ erschwingliche (bei unter 200 Euro im Jahr 2015), die gut zum Alpha 7 passt. Ich habe meine jetzt seit mehr als einem halben Jahr und möchte meine Erfahrungen damit gerne mit Euch teilen. Die Spezifikationen der Linse sind wie folgt: Länge: 62 Millimeter, Diameter: 78 Millimeter, Gewicht: 305 Gramm, Filter: 72 Millimeter, Blenden: 6 Read more

Neulich habe ich mir eine neue Canon FD Linse zugelegt und möchte hier davon berichten, auch im Vergleich zu anderen Linsen von Canon und anderen Herstellern.  Die Canon FD 20 mm 2.8 ist eine relativ erschwingliche (bei unter 200 Euro im Jahr 2015), die gut zum Alpha 7 passt. Ich habe meine jetzt seit mehr als einem halben Jahr und möchte meine Erfahrungen damit gerne mit Euch teilen. Die Spezifikationen der Linse sind wie folgt: Länge: 62 Millimeter, Diameter: 78 Millimeter, Gewicht: 305 Gramm, Filter: 72 Millimeter, Blenden: 6 Read more

Audioaufnahmen mit Smartphone - ist das möglich?

05/05/2016 Main

 Es scheint mittlerweile so als könnten Smartphones für fast alles eingesetzt werden. Aber hier interessiert mich - und mit mir, wie ich annehme auch viele in der Sound Recording und Soundscape Community - ob sie sich auf für qualitativ verwertbare und hochwertige Soundaufnahmen eignen. Natürlich hängt die Verwendbarkeit zu einem sehr großen Teil davon ab, was die eigenen Ansprüche sind und welche Art von Telefon wir zur Verfügung haben. In diesem Beitrag beschreibe ich Formen, um Aufnahmen mit dem Smartphone zu machen und bringe Beispiele von Produkten, die dabei helfen könnten. Der größte Teil meines Beitrags handelt von Android und IPhone Produkten. Zuerst mal möchte ich festhalten, dass es vier grundlegende Formen gibt, das Smartphone als Aufnahmegerät zu benutzen:  Read more

 Es scheint mittlerweile so als könnten Smartphones für fast alles eingesetzt werden. Aber hier interessiert mich - und mit mir, wie ich annehme auch viele in der Sound Recording und Soundscape Community - ob sie sich auf für qualitativ verwertbare und hochwertige Soundaufnahmen eignen. Natürlich hängt die Verwendbarkeit zu einem sehr großen Teil davon ab, was die eigenen Ansprüche sind und welche Art von Telefon wir zur Verfügung haben. In diesem Beitrag beschreibe ich Formen, um Aufnahmen mit dem Smartphone zu machen und bringe Beispiele von Produkten, die dabei helfen könnten. Der größte Teil meines Beitrags handelt von Android und IPhone Produkten. Zuerst mal möchte ich festhalten, dass es vier grundlegende Formen gibt, das Smartphone als Aufnahmegerät zu benutzen:  Read more

Equipment für Soundscape Aufnahmen

05/05/2016 Main

Equipment für Soundscape Aufnahmen       Read more

Equipment für Soundscape Aufnahmen       Read more

 

Soundscape Basics

08/03/2016 Main
Soundscape Basics 

Eine Soundscape, was auf Deutsch in etwa so viel heißt wie "Ton-Landschaft" ist die Komponente der akustischen Umwelt, die wir als Menschen wahrnehmen können. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Disziplinen, die sich bisher mit Soundscapes beschäftigt haben. Darunter die Disziplin Urbanes Design und auch die Ökologie und Zoologie. Es ist wichtig eine Soundscape von dem noch breiteren Begriff der "Akustischen Umwelt" zu unterscheiden. Die akustische Umwelt ist die Kombination aller akustischen Ressourcen in einem bestimmten Gebiet, das heißt sowohl natürliche als auch von Menschen gemachte Töne - so wie sie von der Umwelt aufgenommen werden.  Grundsätzlich zählt man drei verschiedene Hauptkomponenten zur Soundscape: Erstens die „Biophonie“, also die Laute der nicht-menschlichen und nicht-domestizierten Tierwelt; Zweitens die „Geophony“, also die nicht-biologischen Umgebungsgeräusche der Natur (wie etwa Wind, Wasser und Erde) und drittens gehören zu einer Soundscape auch die menschlich-gemachten Geräusche, die auch strukturierten Sound wie Musik und Theater beinhalten. Zu Soundscapes werden von einigen Vertretern auch die Dialekte und Sprache der Menschen in einer Region gezählt. Letztendlich bleibt es dem Künstler selbst überlassen, wie er seine Umgebung wahrnimmt und was er zur Soundscape dazuzählen möchte und was nicht. Read more

Soundscape Basics 

Eine Soundscape, was auf Deutsch in etwa so viel heißt wie "Ton-Landschaft" ist die Komponente der akustischen Umwelt, die wir als Menschen wahrnehmen können. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Disziplinen, die sich bisher mit Soundscapes beschäftigt haben. Darunter die Disziplin Urbanes Design und auch die Ökologie und Zoologie. Es ist wichtig eine Soundscape von dem noch breiteren Begriff der "Akustischen Umwelt" zu unterscheiden. Die akustische Umwelt ist die Kombination aller akustischen Ressourcen in einem bestimmten Gebiet, das heißt sowohl natürliche als auch von Menschen gemachte Töne - so wie sie von der Umwelt aufgenommen werden.  Grundsätzlich zählt man drei verschiedene Hauptkomponenten zur Soundscape: Erstens die „Biophonie“, also die Laute der nicht-menschlichen und nicht-domestizierten Tierwelt; Zweitens die „Geophony“, also die nicht-biologischen Umgebungsgeräusche der Natur (wie etwa Wind, Wasser und Erde) und drittens gehören zu einer Soundscape auch die menschlich-gemachten Geräusche, die auch strukturierten Sound wie Musik und Theater beinhalten. Zu Soundscapes werden von einigen Vertretern auch die Dialekte und Sprache der Menschen in einer Region gezählt. Letztendlich bleibt es dem Künstler selbst überlassen, wie er seine Umgebung wahrnimmt und was er zur Soundscape dazuzählen möchte und was nicht. Read more

 

Willkommen

08/03/2016 Main
Hallo und Willkommen auf meinem Musik und Kunstblog! 

Ich bin Anna, freie Journalistin, Kulturmanagerin und Projektkoordinatorin aus Wien. Ich interessiere mich für alles rund ums Thema Musik, Kunst und Kultur. Seit 2009 engagiere ich mich bei unterschiedlichen Projekten, unter anderem einem internationalen Musik und Kulturprojekt, bei dem Soundscapes und Projection Mapping im Vordergrund stehen. Einer meiner Projektpartner ist Dozent für Musik und Kunst an der MOME Universität in Budapest und hatte außerdem lange Jahre ein eigenes Independent Label und war Mitorganisator des Szeged Festivals in Budapest. Zusammen bauen wir jetzt unsere internationalen Kooperationen aus. Ich lerne jeden Tag etwas neues dazu. Ich arbeite Teilzeit bei einem Online-Kultur Magazin und manage auch freiberuflich einige Künstler. Schreiben ist mein Hobby! Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrungen, neue Trends und Entwicklungen in unserem Sektor. Viel Spass beim Stöbern! Read more

Hallo und Willkommen auf meinem Musik und Kunstblog! 

Ich bin Anna, freie Journalistin, Kulturmanagerin und Projektkoordinatorin aus Wien. Ich interessiere mich für alles rund ums Thema Musik, Kunst und Kultur. Seit 2009 engagiere ich mich bei unterschiedlichen Projekten, unter anderem einem internationalen Musik und Kulturprojekt, bei dem Soundscapes und Projection Mapping im Vordergrund stehen. Einer meiner Projektpartner ist Dozent für Musik und Kunst an der MOME Universität in Budapest und hatte außerdem lange Jahre ein eigenes Independent Label und war Mitorganisator des Szeged Festivals in Budapest. Zusammen bauen wir jetzt unsere internationalen Kooperationen aus. Ich lerne jeden Tag etwas neues dazu. Ich arbeite Teilzeit bei einem Online-Kultur Magazin und manage auch freiberuflich einige Künstler. Schreiben ist mein Hobby! Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrungen, neue Trends und Entwicklungen in unserem Sektor. Viel Spass beim Stöbern! Read more